Geschichte des Vereins

Straubinger Waldorfschulverein e.V.              seit 2010: Verein f├╝r Waldorfp├Ądagogik Straubing e.V

Chronik

Sommer 1995                                                                                               Beginn einer anthroprosophischen Lesegruppe in Straubing                                                                               (Stefan G├Ârnitz, Inge Schumacher-Tyroller)

16.6.1999
Gr├╝ndungsversammlung des Straubinger Waldorfschulvereins

Vorstand:

Dr. Holger Klinge 1. Vorsitzender
Katja Sachsenhauser 2. Vorsitzende
Dr. Stefan G├Ârnitz 3. Vorsitzender
Inge Schumacher-Tyroller 1. Beisitzerin
Peter Reysek 2. Beisitzer
Roland Schubert Schatzmeister
Christine Primbs Schriftf├╝hrerin
Gabriele Klinge

2000
eine erste Spielgruppe beginnt im Gartenhaus in der Goethestra├če 21b;
Erster Besuch des Schul-Gr├╝ndungswilligentreffens beim Bund der Waldorfschulen in Stuttgart mit der Idee: Schulgr├╝ndung Herbst 2001

Herbst 2000
1. Vorstellung bei der Landesarbeitsgemeinschaft der Waldorfschulen in Augsburg (LAG)
Besuch der Waldorfschule Gr├Âbenzell mit OB Perlak und Vertretern des Stadtrates

Fr├╝hjahr 2001
Umbau und Renovierung im neuen KiGa-Haus Wittelsbacherstr. 1a
Genehmigung als Kindergarten wird beantragt

14. 8. 2001
Waldorf - KiGa Wittelsbacherstr. wird von Jugendamt und Stadtrat vorl├Ąufig anerkannt

April 2002
Im Hinblick auf die angestrebte Schulgr├╝ndung und den dadurch bedingten Andrang auf den Kindergarten, werden nun erste Vorbereitungen f├╝r den Aufbau und die Genehmigung einer zweiten Gruppe ab September 2002 eingeleitet.

1. 9. 2002
die zweite KiGa-Gruppe beginnt im Obergescho├č
Die Genehmigung durch die Stadt l├Ąsst auf sich warten

13.-15. 9. 2002
Gr├╝ndungsklausur in ÔÇ×Castell WindsorÔÇť, der Gr├╝ndungslehrer Gerd Wissneth nimmt teil und kommt zu mehreren Treffen,
zahlreiche Arbeitsgruppen sind intensiv mit organisatorischen und inhaltlichen Vorbereitungen der Schulgr├╝ndung besch├Ąftigt.

29. 11. 2002
Die erste KiGa Gruppe wird endg├╝ltig anerkannt
Die Stadt Straubing genehmigt die beantragte zweite KiGa-Gruppe.
Diese Genehmigung wird jedoch dann von der niederbayerischen Regierung abgelehnt.
Parallel dazu intensive Arbeit am Lehrplan (ÔÇ×Straubinger KonzeptÔÇť) und den Vorbereitungen f├╝r eine Schulgr├╝ndung

16. 1. 2003
Der Lehrplan ÔÇ×stehtÔÇť (das zehnstufige ÔÇ×Straubinger KonzeptÔÇť mit handwerklicher Lehre und Abschlu├č, sowie der M├Âglichkeit ├╝ber die Berufsoberschule zur allgemeinen Hochschulreife zu f├╝hren, st├Â├čt bei der LAG aber auf Ablehnung)
Gerd Wissneth erteilt dem Waldorfschulverein aus famili├Ąren Gr├╝nden eine Absage als Gr├╝ndungslehrer

Januar 2003
Im Rechtsstreit gegen die Regierung von Niederbayern wegen Ablehnung der zweiten KiGa-Gruppe unterliegt der Waldorfschulverein. Mit wenig Aussicht auf Erfolg und in Erwartung einer Proze├čkostenlawine wird im April 2003 der Rechtsstreit endg├╝ltig aufgegeben. Insgesamt hat das Verfahren 9200.- ÔéČ gekostet.

Februar 2003
Die vorhandenen Eigenmittel f├╝r die zweite Gruppe sind verbraucht, ├Âffentliche Zusch├╝sse wird es keine geben, und so steckt der KiGa in einem finanziellen Engpass (eigentlich zahlungsunf├Ąhig). Die voll besetzte zweite KiGa-Gruppe wird dank zahlreicher Elterndarlehen bis Juli 2003 zu Ende gef├╝hrt.
Christine Primbs scheidet aus famili├Ąren Gr├╝nden aus dem Vorstand aus,
Ingo Wunderlich ├╝bernimmt die Aufgabe des Kassierers.

1. 9. 2003
Der ÔÇ×SpielkreisÔÇť wird als Bindglied zwischen den Mutter-Kind-Gruppen und dem Kindergarten gegr├╝ndet.
Die zweite KiGa-Gruppe wird aufgel├Âst: zehn Kinder wechseln in die Grundschule, einige kleinere Kinder wechseln in den jetzt neu gegr├╝ndeten ÔÇ×SpielkreisÔÇť, die restlichen Kinder bilden gemeinsam die KiGa-Gruppe.
Der KiGa ist jetzt wieder eingruppig, neben den parallel laufenden sechs Eltern-Kind-Gruppen und Spielkreisen.

August 2004
Nach einigem Personalwechsel steht der Kindergarten wieder auf stabilem Boden: Lydia L├Âwer und Renata Heining als Erzieherinnen, Ingo Wunderlich (Vorstand) und B├Ąrbel Urban (Elternbeirat) als organisatorische Kindergartenleitung sowie dem Elternbeirat.

seit Juli 2004
Treffen mit dem neuen Schulgr├╝ndungsberater Christian Pax (Waldorfschule W├╝rzburg), und mit dem sehr interessierten Gr├╝ndungslehrer Patrick Maier und seiner Frau, der Eurythmistin Dorothea Maier (Waldorfschule ├ťberlingen). Die Zusammenarbeit mit dem Regensburger Waldorfschulverein wird zusammen mit Herrn Pax in Angriff genommen.

12. Sept. 2004
Sehr positives Echo beim Gr├╝ndungswilligentreffen in Stuttgart auf unser Schulgr├╝ndungsvorhaben zusammen mit dem Regensburger Waldorfschulverein

26. Sept. 2004
Erstes offizielles Treffen und anschlie├čend intensive Zusammenarbeit mit der Schulgr├╝ndungsinitiative des Waldorfschulvereins Regensburg

Juli 2005
Beendigung der Zusammenarbeit der Straubinger und Regensburger Initiativgruppen, da die Regensburger sich f├╝r einen Alleingang der Schulgr├╝ndung in Regensburg entschlossen haben. Die Straubinger Schulinitiative orientiert sich von nun an wieder auf Niederbayern und nimmt Kontakt auf zu anderen Gruppierungen im ├Âstlichen Raum.

September 2005
Sina Bienlein ├╝bernimmt als Waldorferzieherin die p├Ądagogische Leitung des Kindergartens f├╝r ein Jahr und wechselt dann aus famili├Ąren Gr├╝nden nach Landshut. Im September 2006 ├╝bernehmen die Erzieherinnen Karin Dilger, Renata Heinig und Manuela Niedermayer den Kindergarten.

Winter 2006                                                                                                      Der Kindergarten erh├Ąlt die Nachricht, bis August 2007 umziehen zu m├╝ssen, weil der Vermieter das Haus abrei├čen oder verkaufen will.

Vorstandsneuwahl  9. M├Ąrz 2009:

Dr. Holger Klinge 1. Vorsitzender
Astrid H├Ąns 2. Vorsitzende
Slim El Atki 3. Vorsitzender
Markus Tosch Schatzmeister
Inge Schumacher-Tyroller Schriftf├╝hrerin
Kathrin Laprell 1. Beisitzerin
Sabine Liedtke 2. Beisitzer
B├Ąrbel Urban

 Sommer 2007                                                                                                    Der Kindergarten ist in die Hans-Adlhoch-Str. 24 umgezogen. In wochenlanger Arbeit haben die Eltern und Vereinsmitglieder das Geb├Ąude passend f├╝r die Kinder umgebaut und versch├Ânert! Das p├Ądagogische Team besteht aus Marie Bruhn, Manuela Niedermayer, Gabi G├Âtz und Astrid H├Ąns.

Kindergartenjahr 2008/09:                                                                               Der Garten konnte endlich vergr├Â├čert werden und den Kinderbed├╝rfnissen entsprechend gestaltet werden. Das P├Ądagogische Team setzt sich zusammen aus  Kirsten Balzer, Manuela Niedermeier, Astrid H├Ąns und Raphaela Schmidt. Auf der Mitgliederversammlung im M├Ąrz verabschieden sich einige langj├Ąhrige Vorstandsmitglieder von ihren ├ämtern, um sich  der Familie oder andern Aufgaben zu widmen.

F├╝r den erweiterten Vorstand wurden gew├Ąhlt:

Inge Schumacher-Tyroller 1. Vorsitzende
Markus Tosch Kassier
Andreas Fuchs Schriftf├╝hrer
B├Ąrbel Urban (Verwaltung, Personalkreis) Beisitzerin
Angelika G├Ârnitz (Personalkreis) Beisitzerin
Tanja Dirnberger (Gartengestaltung) Beisitzerin

 Kindergartenjahr 2009/10:                                                                       
Karin Sch├Âtz
├╝bernimmt die Gesamtleitung des Kindergartens und wird in der Gruppe unterst├╝tzt von Manuela Stadler (geb.Niedermeier) und Waltraud Scheuchenpflug. Der Spielkreis wird gef├╝hrt von Elke Wesp und Raphaela Schmidt,bzw. Regina Go├č. Christine Stadler und Kirsten Schie├čl leiten die Mutter-Kind-Gruppen, Inge Schumacher-Tyroller bietet weiterhin die Freizeitschule f├╝r die Schulkinder an. Zwei Vortr├Ąge zur  "Situation der Buben" im September und zur "sinnvollen F├Ârderung der Kinder"  im Januar finden reges Interesse.                                                                                              

  In Landshut entsteht eine neue Gr├╝ndungsinitiative f├╝r eine Waldorfschule, der sich auch eine Elterngruppe aus Straubing und Deggendorf anschlie├čen. Geplant ist eine regionale ÔÇ×Waldorfschule NiederbayernÔÇť in Landshut mit kleineren Zweigschulen in Straubing und Deggendorf.

 Mitgliederversammlung am 6. Mai 2010:                                                           Der Waldorfschulverein gibt sich den neuen Namen "Verein f├╝r Waldorfp├Ądagogik Straubing e.V." So wird deutlicher, dass der Verein sowohl in seiner Funktion als Tr├Ąger des Kindergartens als auch in der F├Ârderung der neuen Schulinitiative ( "F├Ârderverein Waldorfschule Niederbayern") seine satzungsgem├Ą├če Aufgabe realisiert, n├Ąmlich die Waldorfp├Ądagogik durch die Schaffung geeigneter Einrichtungen in Straubing zu verwirklichen. Au├čerdem wird die Struktur des Vorstandes ge├Ąndert: mindestens vier Vorstands-mitglieder werden k├╝nftig gleichgestellt ohne ├ämterzuteilung gew├Ąhlt und verteilen die Aufgaben untereinander nach Eignung.

Der neue Vorstand besteht jetzt aus:                                                             Inge Schumacher-Tyroller, Markus Tosch, Andreas Fuchs und B├Ąrbel Urban.

Mitgliederversammlung am 30.3.2011:                                                              Ein f├╝nfk├Âpfiger Vorstand wurde gew├Ąhlt:    Karin Dilger, Petra Pl├Âtz, Inge Schumacher-Tyroller, Verena Lutz, B├Ąrbel Urban.  Karin Dilger wird f├╝r das Jugendamt zust├Ąndig sein, Petra Pl├Âtz f├╝r die Finanzen, Inge Schumacher-Tyroller und Verena Lutz f├╝r die ├ľffentlichkeitsarbeit und die Schriftf├╝hrung und B├Ąrbel Urban f├╝r das Personal.

Mitgliederversammlung am 13.2.2012:                                                              Ein neues  Vorstandsteam wurde gew├Ąhlt, bestehend aus sieben gleichberechtigten Mitgliedern:                                                                      Karin Dilger, Inge Schumacher-Tyroller, Verena Lutz, Petra Pl├Âtz, Johann Kroul, Betina Griesbauer und Slim ElAtki, die sich die Aufgaben und ├ämter nach Interesse und Eignung aufteilen.  Die Personal-situation wird im Laufe des Kindergartenjahres 2012-2013 ver├Ąndert durch eine neue Waldorferzieherin Susanna Kristo f├╝r die Kleinkindgruppe und 2013/14 durch eine zus├Ątzliche Waldorferzieherin Sylvia Hibsch f├╝r die Nachmittagsbetreuung. Die ├ľffnungszeiten sind verl├Ąngert bis 16.30 Uhr um den berufst├Ątigen M├╝ttern entgegenzukommen.

Mitgliederversammlung am 30.1.2014:                                                             Vier der alten Vorstandsmitglieder (Verena Lutz, Petra Pl├Âtz, Karin Dilger und Betina Griesbauer), die nicht mehr zur Wahl antraten, wurden mit Dank f├╝r ihr Engagement verabschiedet.                                                                              Die neu gew├Ąhlten Vorst├Ąnde sind:   Heidi Spanner, Annette Weiske, Johann Kroul, Inge Schumacher-Tyroller, Mike Bartel, Susanne Kristo

 Mitgliederversammlung am 23. M├Ąrz 2015:                                                                                            Da mehrere Vorstandsmitglieder aus pers├Ânlichen Gr├╝nden zur├╝cktreten, mu├č nachgew├Ąhlt werden. Johann Kroul und Heidi Spanner vom alten Vorstand bleiben, neu dazu gew├Ąhlt werden Benedikt Tengler und Irina Volobuev. Au├čerdem wird ein neuer Beirat gegr├╝ndet, der den Vorstand unterst├╝tzen soll.In den Beirat werden Inge Schumacher-Tyroller, Slim ElAtki und Mike Bartel gew├Ąhlt.

Mitgliederversammlung am 2. Mai 2016:                                                                                                                                                                      Ein neuer Vorstand wird gew├Ąhlt: Viktoria Abb, Anja Van Opdenbosch, Daniel Pledl, Benedikt Tengler und Doris Ziesler und ein neuer Beirat aus Astrid H├Ąns, Johann Kroul und Inge Schumacher-Tyroller. Johann Kroul legt aus privaten Gr├╝nden sein Amt im kommenden Kindergartenjahr nieder.

Letzte Änderung:Mon, 20.02.2017